Musikwettbewerb 2016 für Klavier

Die Gesellschaft der Musikfreunde Reutlingen e.V. hat 2016 wieder einen Wettbewerb für Nachwuchsmusiker in Stadt und Kreis Reutlingen - diesmal für Klavier solo oder zu vier Händen veranstaltet.

Der seit Jahrzehnten durchgeführte Wettbewerb fand am Samstag, 30. April 2016, ab 14.30 Uhr im Großen Studio der Stadtbibliothek statt. Mehrere dritte, zweite und erste Preise bis 250 Euro wurden vergeben, auch ein Sonderpreis für die Interpretation moderner Musik, gestiftet von dem Reutlinger Komponisten Veit Erdmann.

Zum zweiten mal wurde auch der Karl-Michael-Komma-Gedächtnispreis von der gleichnamigen Stiftung, vertreten durch Dr. Michael Komma, in Verbindung mit einem ersten Preis in der Gesamthöhe von 500.- € für die beste Interpretation eines Werkes des Reutlinger Komponisten ausgelobt. Zur weiteren Information hier ein Link zur KMK-Stiftung.

Hier die Entscheidung der Jury:

Die Ergebnisse in der Altersklasse I (Geburtsjahrgänge bis 2006)

  • 1. Preis (250.- €): wird geteilt und geht an Lisa Christine Schuh und Eduard Haas.
  • 2. Preise wurden nicht vergeben.
  • 3. Preise (75.- €): Serge Anoumou, Anton Manz, Luis Randecker, Hanming Deng und Sophia Moschina.
Luis Randecker erhält zusätzlich den Veit-Erdmann-Preis (150.- €) für die überzeugende Interpretation moderner Musik.

Altersklasse II a (Jahrgänge 2005 - 2004)

  • 1. Preis wurde nicht vergeben.
  • 2. Preis (125.- €): Alexej Grube
  • 3. Preis (75.- €): Max Staudinger

Altersklasse II b (Jahrgänge 2001 - 2000)

  • 1. Preis (250.- €): Benito Juan Mora Estrada
  • 2. Preis wurde nicht vergeben.
  • 3. Preis (75.- €): Sarah Schumacher

Altersklasse III (Jahrgänge 1999 - 1997)

  • 1. Preis (250.- €) wird geteilt und geht an Sebastian Fuß und Julia Anna Koch. Beide Interpreten teilen sich auch den Karl-Michael-Komma-Gedächtnispreis (250.- €) für die überzeugende Interpretation eines Werkes des Reutlinger Komponisten.
  • 2. Preis (125.- €): Laura Bareiß
  • 3. Preis wurde nicht vergeben.
Die Urkunden sowie die Geld- und Sachpreise wurden am Sonntag, den 8. Mai, ab 11.00 Uhr im Rahmen eines Matineekonzerts im Großen Studio der Stadtbibliothek vergeben.