Geschichte

Die Gesellschaft der Musikfreunde Reutlingen e.V. wurde am 27. Sept. 1966 gegründet, vom Finanzamt als gemeinnütziger Verein anerkannt und in das Vereinsregister eingetragen. Dr. Willy Bischoff leitete den Verein als Vorsitzender in den ersten sechs Jahren. Gründungsmitglieder waren bedeutende Reutlinger Persönlichkeiten, die das Musikleben der Stadt in der Nachkriegszeit geprägt und unterstützt hatten: Prof. Dr. Karl M. Komma und Erich Reustlen; Herr Dr. Ziegler von der RWT-Gruppe Reutlingen gehörte als langjähriger tatkräftiger Unterstützer ebenso dazu wie die Herren Sigfried Hartwig, Gustav Zizelmann, Reinhold Kocher, Martin Förster und Hans Dürr.

Im Jahr 1973 übernahm Oberstudiendirektor Dr. Rudolf Holle das Amt des Vorsitzenden. Im Jahr 1978 schloss sich in der Reihe der Vorsitzenden Prof. Dr. Eberhard Stiefel an, der dieses Amt insgesamt 18 Jahre innehatte. Er wurde im Jahr 1995 von Prof. Hartmut Ebke als 1. Vorsitzender abgelöst und von der Mitgliederversammlung zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Nicht zuletzt auch aufgrund seiner Verdienste um die Gesellschaft der Musikfreunde wurde Prof. Dr. Stiefel das Bundesverdienstkreuz verliehen.